Startseite » Goatman

Goatman Zeichnung von Jeremie Michels. Man sieht eine seltsame Kreatur mit braunem, blutverschmierten Fell und einem Ziegenkopf mit blutigem Mund. Es hat ein kantiges Gesicht mit Schnauze, Ziegenbart, gelbe Augen, langen Ohren und Ziegenhörnern. Der restliche Körper erinnert an einen abgemagerten Menschen.
Goatman (2020)

Goatman

Für Goatman habe ich mich bei der Geschichte mal an einen etwas anderen Schreibstil gewagt. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir eine kurze Rückmeldung geben könnten, ob euch der Schreibstil gefällt, bzw. ihr gerne häufiger Geschichten in dem Stil lesen möchtet.

Die Geschichte:

Beep. Nimmt das Teil auf? Gut.

Audio-Tagebuch Tag 1.

Jerry, Thomas und ich wurden heute in der Wildnis ausgesetzt. Wenn wir es sieben Tage schaffen, ohne mit dem Notfall-Walkie-Talkie nach Hilfe zu rufen, bekommen wir endlich unser Überlebensabzeichen. Damit wären wir dann fortgeschrittene Blueberry Scouts. Das wird so cool! Papa wird so stolz auf mich sein!

Heute haben wir jedenfalls unsere Zelte aufgeschlagen und Feuerholz gesammelt. Da es bereits dämmert, haben wir uns entschieden, die erste der drei Notfallrationen aufzubrauchen und uns morgen auf die Suche nach Essbarem zu machen.

Michael Out! Beep.

Beep. Audio-Tagebuch Tag 2.

Heute haben wir unsere Aufgaben aufgeteilt. Jerry und Thomas haben nach Essen gesucht, während ich Feuerholz gesammelt habe.

Wir haben einige Beeren, Wurzeln und Maden gefunden, mit denen wir die Tagesration für heute ohne Notrationen decken konnten.

Außerdem behaupten die anderen, dass sie ein seltsames Tier gefunden haben. Es soll auf zwei Beinen gestanden haben. Ich glaube ja, dass es nur ein Wanderer oder ein Bär war.

Michael Out! Beep.

Beep. Audio-Tagebuch Tag 3.

Jerry und ich haben gerade ein totes Reh gefunden, als wir nach Nahrung gesucht haben. Bisher waren es nur tote Hasen, die ein Fuchs gerissen haben könnte, aber das hier war etwas Größeres.

Oh Gott ist das eklig. Man sieht die Rippen und Gedärme – zumindest das, was davon übrig ist. Außerdem liegen überall Fell- und Fleischfetzen rum. – Michael, können wir bitte gehen? – Ja, gleich.

Jerry glaubt, dass es das komische Tier von gestern war, dass sie gesehen haben wollen. Ich gehe aber eher von einem Bären aus. Morgen suchen wir jedenfalls in der anderen Richtung nach Nahrung. – Hast du das gehört? – Nein, was denn? – Lass uns lieber gehen. – Ist ja gut.

Michael Out. Beep.

Beep. Audio-Tagebuch Tag 4. – Musst du den Scheiß jetzt aufnehmen? – Ja. – Was, wenn das Teil noch da draußen ist? – Ach, halt die Klappe!

Audio-Tagebuch Tag 4. Wir sind jetzt zu dritt in Thomas‘ Zelt.

Da es heute den ganzen Tag geregnet hat, haben wir uns entschieden, die zweite Notration aufzubrauchen. Aber es ist etwas viel Krasseres passiert. Vor ein paar Stunden ist irgendetwas um unser Zelt geschlichen. Und ich sage euch, das war kein Bär. Es klang irgendwie größer, schwerer.

Wir werden morgen gucken, ob wir irgendwelche Spuren finden können. Jedenfalls glaube ich Jerry und Thomas langsam, dass sie tatsächlich etwas gesehen haben.

Michael Out. Beep.

Beep. Audio-Tagebuch Tag 5.

Thomas und ich haben gerade Jerry im Wald gefunden. Er ist völlig verängstigt. Wahrscheinlich hat er sich vor dem Bären erschreckt. – Das war kein scheiß Bär!Michael, jetzt leg das blöde Ding weg und hilf uns mal. Wir müssen zum Lager zurück! – Ist ja gut …

Michael Out. Beep.

Beep. Tag 5 – Zusatz.

Jerry und Thomas hatten recht. Hier draußen ist irgendetwas. Unser Zeltplatz ist völlig verwüstet. Die letzte Notration, die Rucksäcke, das Walkie-Talkie, unsere Kleidung … alles weg!

Wir haben jetzt ein Zelt provisorisch repariert und werden abwechselnd Wache halten. Morgen besprechen wir das weitere Vorgehen.

Michael Out. Beep.

Beep. Audio-Tagebuch Tag 6.

Ich wurde von den anderen getrennt. Jerry ist … da war überall Blut. Ich glaube, dieses Ding hat ihn getötet! Als wir weggerannt sind, habe ich Thomas verloren.

Jetzt sitze ich auf einem Baum. Vielleicht ist das Ding ja noch da unten … Wenigstens kann es nicht klettern.

So ein Tier habe ich noch nie gesehen. Es sieht beinahe aus, wie ein Mensch, hat aber am ganzen Körper Fell. Außerdem hat es Hörner und seltsame Beine mit Hufen. Der Geruch erinnert mich an einen Streichelzoo, nur deutlich schlimmer.

Was soll ich nur tun? Scheiße, ich habe solch einen Hunger. Aber was, wenn es noch dort unten irgendwo ist? Ich werde versuchen, die Nacht auf dem Baum zu verbringen. Vielleicht finde ich morgen zum Lager zurück.

Michael Out. Beep.

Beep. Audio-Tagebuch Tag 7.

Ich habe eine verlassene Hütte gefunden. Hier ist überall Staub. Dafür bin ich vor dem Wind geschützt. Trotzdem habe ich Durst. Mein Magen knurrt schon den ganzen Tag. Wenn ich nicht bald etwas trinken kann, halte ich nicht mehr lange durch.

Heute hätten wir abgeholt werden sollen. Vielleicht suchen die Anderen uns bereits. Ich muss durchhalten. Ich muss nur lange genug durchhalten!

Michael Out. Beep.

Beep. Scheiße, irgendetwas ist vor der Hütte. Ich kann seine Schritte hören. Was, wenn es dieses Ding ist?

Ich will nicht sterben. Mama, Papa! Bitte, ich will nicht sterben!

O Gott, es ist an der Tür. Wenn es reinkommt …

Scheiße! Nein. Geh weg! Lass mich! Ahhhhhhh! Beep.

Die Legende:

Goatman (englisch für Ziegenmann) ist ein Kryptid aus Maryland, USA. Er wird häufig als Mischwesen aus Mensch und Ziege beschrieben.

Aussehen:

Goatman weist in sämtlichen Beschreibungen sowohl Eigenschaften einer Ziege als auch die eines Menschen auf. Wie diese Eigenschaften verteilt sind, kann sich von Augenzeuge zu Augenzeuge jedoch stark unterscheiden.

Viele behaupten, dass er ein Mann mit Ziegenkopf sei, manchmal auch mit Fell und Hufen. Andere meinen, er sei ein Mann mit dem Unterkörper einer Ziege – ähnlich eines Satyrs aus der griechischen Mythologie – manchmal auch mit Ziegenaugen und -hörnern.

Aber auch viele andere Beschreibungen, die eine Mischung aus Mensch und Ziege darstellen, sind vertreten.

Außerdem heißt es häufig, dass der Goatman sogar eine Axt mit sich führe. Auf den meisten angeblichen Fotos des Goatman, sowie in vielen Erzählungen fehlt von besagter Axt jedoch jede Spur.

Eigenschaften:

Wie genau Goatman vorgeht, ist genauso umstritten, wie sein Aussehen. Er kann in den meisten Fällen jedoch nicht sprechen und ist generell mehr Tier als Mensch – eine Ausnahme hierbei ist seine Fähigkeit, mit einer Axt umzugehen, die in manchen Erzählungen vorkommt.

In vielen Erzählungen wurden die Opfer vom Goatman im Wald angegriffen – mal beim Campen, mal beim Spazierengehen und manchmal sogar, wenn sie im Auto saßen. Hierbei ist Goatman häufig das typische Monster, das Menschen und Tiere angreift, sie tötet, manchmal entführt und meist fressen soll. Oft heißt es bei dieser Art der Erzählung, dass man später die zerstückelten, zerfetzten oder halb gefressenen Tiere oder Menschen gefunden habe.

In anderen Erzählungen heißt es hingegen, dass der Goatman sogar in Häuser einbrechen würde, wo er die Anwesenden umbringe oder gar vergewaltige – ihm sei es hierbei egal, ob seine Opfer Männer, Frauen oder Kinder seien.

Eine recht spezielle Legende des Goatman ist eine Abwandlung der Lovers Lane Legenden. Hierbei heißt es, dass der Goatman es besonders auf Paare abgesehen haben, die ihr Auto an abgelegenen Orten geparkt haben. Er solle ihnen mit seiner Axt die Reifen verschlagen, anschließend auf das Auto springen, dort einbrechen und die darin sitzenden Personen entführen, um sie später umzubringen oder zu fressen.

In einigen wenigen Geschichten werden dem Goatman außerdem gestaltwandlerische Fähigkeiten zugesagt.

Lebensraum/Vorkommen:

Die Legende des Goatman kommt ursprünglich aus Maryland. Daher gibt es die meisten Sichtungen auch in den Wäldern Marylands.

Es gab jedoch auch Sichtungen des Goatman in anderen US-Bundesstaaten wie Kentucky, Texas oder Alabama. Außerdem soll er sogar schon in Kanada gesichtet worden sein.

Ursprung:

Die Goatman Legende ist seit den 1950er Jahren im Umlauf. Die erste Sichtung ließ sich auf 1957 zurückführen, woraufhin sogar eine Zeitung darüber berichtet haben soll.

Angeblich sei Goatman früher ein Wissenschaftler am Henry A. Wallace Beltsville Agricultural Research Center in Beltsville, Maryland gewesen. Bei einem misslungenen Experiment sei er zu Goatman „mutiert“.

Alternativ heißt es, dass der Wissenschaftler Menschen-DNA mit Ziegen-DNA gekreuzt habe und so Goatman erschaffen habe.

Neben der ersten Sichtung 1957 soll es noch drei weitere Vorkommnisse gegeben haben, die die Bekanntheit des Goatman deutlich vorangetrieben haben sollen.

1962 sind angeblich zwölf Kinder und zwei Erwachsene vom Goatman getötet und halb gefressen worden. Obwohl sich keinerlei Polizeiberichte hierüber finden lassen konnten, gehen viele von diesem Ereignis als Tatsache aus.

1971 wurde erneut in großem Rahmen von Goatman berichtet. Damals wurde ein Hund vermisst, der kurz darauf ohne Kopf im Wald gefunden wurde. Goatman wurde für die Tat verantwortlich gemacht.

Dann kehrte – neben den normalen Erzählungen, einigen Vermisstenfällen und toten Haustieren, die Goatman zugeschrieben wurden – Ruhe um die Legende ein.

Als 2016 in Malaysien jedoch eine Ziege geboren wurde, die ein annähernd menschliches Gesicht hatte, gingen die Nachrichten um die ganze Welt. Als Folge hiervon gewann die Goatman Legende ebenfalls wieder an großer Beliebtheit.

Man weiß also nicht genau, wie die Legende entstanden ist. Experten vermuten jedoch, dass viele der toten Tiere, die gefunden wurden, in Wirklichkeit von Jugendlichen ermordet wurden. Um ihre Taten zu verschleiern, sollen sie daraufhin Goatman die Schuld zugeschrieben haben.

Neben den häufig als Fälschung entlarvten Fotos, die es wohl über die meisten Kryptide gibt, ließ sich bis heute kein eindeutiger Beweis für die tatsächliche Existenz eines Goatman finden. Trotzdem handelt es sich bei seiner Legende um eine beliebte urbane Legende und Lagerfeuergeschichte.


Auch hier noch einmal die Frage, was ihr von dem etwas anderen Schreibstil der Geschichte haltet? Hat er euch gefallen? Hat er euch nicht gefallen? Habt ihr Wünsche oder Vorschläge?

Aber natürlich interessiert es mich auch, was ihr von der Legende haltet? Kanntet ihr Goatman bereits? Gefällt euch die Legende? Glaubt ihr, dass ein solches Wesen existieren kann? Schreibt es in die Kommentare!

Wenn ihr mehr solche Geschichten oder Legenden lesen wollt, abonniert auch gerne meinen Newsletter, oder folgt mir auf TwitterFacebook oder Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.