Startseite » Unfreiwillige Sommerpause

Unfreiwillige Sommerpause

Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für euch. Die gute ist, dass ich bald mit meinem Fernstudium durch bin und dann endlich wieder genug Zeit habe, um mich an die Überarbeitung meines Romans zu setzen. Und ich weiß ja bereits von einigen von euch, dass ihr euch auf ein Buch von mir freut.

Leider heißt das aber auch, dass ich die nächste Zeit aktiver in mein Studium stecken muss, da der Abschluss etwas zeitintensiver ist, als der sonstige Studiengang.

Ich kann noch nicht genau sagen, wie lange es dauern wird. Vielleicht kann ich schon in 3 Wochen wieder einen neuen Beitrag veröffentlichen, vielleicht erst in 4 oder 5. Ich kann euch aber versprechen, dass ich – sollte nicht noch etwas anderes dazwischen kommen – spätestens im August wieder wie gewohnt für euch da sein werde.

Solltet ihr bis dahin nicht ohne meinen Blog auskommen, bin ich sicher, dass ihr noch nicht alle meiner Geschichten kennt (falls doch, schreibt mir gerne einen Kommentar, es würde mich aber sehr überraschen ^^ ). Stöbert also gerne in den Kategorien (am Pc findet ihr sie rechts in der Seitenleiste, am Handy irgendwo am unteren Ende der Website) oder abonniert meinen Newsletter, wenn ihr den exklusiven Beitrag für meine Newsletterabonennten noch nicht kennt.

Kommentare werde ich in der Zeit natürlich weiterhin beantworten und auch auf Twitter weiter halbwegs aktiv sein.

Also dann: Habt einen schönen Juli, denkt daran, genug zu trinken und viel Spaß beim Gruseln!

11 Kommentare

    • Jeremie Michels says:

      Wie ich Rabbat07 schon geschrieben habe, bin ich wirklich begeistert (und gerührt) von eurer Treue. Es kann sein, dass ich einige stille Fans habe, die auch viele oder alle Beiträge kennen, aber ich sehe sie nunmal nicht. Bei euch beiden sehe ich hingegen immer die Kommentare. Danke, dass ihr immer so fleißig kommentiert. Das bedeutet mir wirklich viel! 😄

      • Jeremie Michels says:

        Das freut mich zu lesen. Es sind also schon einmal drei Leute mehr, als ich gedacht hätte. 😀
        Auch dir vielen Dank. Das bedeutet mir wirklich viel. ^^

  1. Rabbat07 says:

    Also ich glaube das ich all deine Geschichten kenne, und falls nicht, Dan ist die fehlende Geschichte wohl schwer zu erreichen. Hab diesen blogg nunmal ,,gesichtet“

    • Jeremie Michels says:

      Oh wow, wirklich alle? Immerhin sind das 93 reguläre Geschichten plus die exklusive Geschichte für meine Newsletter-Abonnenten. Das ist wirklich erstaunlich! Es freut mich riesig, dass dir und Lilia meine Beiträge so gut gefallen (wobei ihr beide mir das natürlich schon häufig genug gesagt habt. ^^ ) Ich muss mich jedenfalls bei euch bedanken, dass ihr so treue Fans seid! 😄

      • Rabbat07 says:

        Ich finde es nur schade das ich den Newsletter weder abbonieren (meine Mutter würde Benachrichtigungen bekommen glaube ich) oder das Buch kaufen kann. Meine Mutter unterstützt das leider nicht🙁

        • Lilia says:

          Das ist Problematisch… Also ich habe zwei eigene E-Mail Adressen und das auch nur wegen der Schule… Das ich es für Blogs, Webseiten und sowas einsetzen kann, liegt halt nur daran, dass ich nicht alleine die E-Mails bekomme, sondern mein Vater die auch lesen KÖNNTE. Machen tut er es nicht…

        • Jeremie Michels says:

          Das mit dem Newsletter ist natürlich schade, aber zumindest bei dem Buch gibt es noch Hoffnung: Es ist zwar ähnlich wie der Blog gehalten, aber ich habe den Horroraspekt etwas heruntergeschraubt, um ein breiteres Publikum ansprechen zu können. Als Horrorroman würde ich es jedenfalls nicht betiteln. (Versprechen kann ich jedoch nichts, weil ich noch keinen Verlag habe, der bei dem Genre und dem Text nunmal ein Wörtchen mitzureden hat. Aber wir werden sehen. ^^ )

          • Lilia says:

            Das freut mich… ^^ Also mein Buch ist langsam auch fertig und irgendwie kommen da schmelzende Organe drin vor… Wie ich das Urban-Fantasy Buch dahin getrieben habe ist mir selbst leider auch Unklar -_-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.