Startseite » Heute kein Beitrag + kurze Info

Heute kein Beitrag + kurze Info

Weil es heute keinen neuen Beitrag von mir gibt, möchte ich mich dazu kurz einmal zu Wort melden.

Mir ist aufgefallen, dass mein Leben in letzter Zeit nur noch aus Arbeit, meinem Blog und meinem Fernstudium besteht. Meine Hobbys, mein Buch und generell meine Freizeit kommen da jedenfalls deutlich zu kurz. Meinen geplanten Podcast habe ich z. B. auch auf unbestimmte Zeit verschoben.

Nachdem ich also vom 23.03 bis letzte Woche Freitag ohne einen einzigen Tag Pause durchgearbeitet hatte, habe ich mich letztes Wochenende dazu entschieden, mir einmal komplett freizunehmen und mir ist aufgefallen, wie gut mir das getan hat.

Daher bin ich mir jetzt unsicher, wie die Zukunft meines Blogs aussieht. Keine Sorge, komplett aufhören möchte ich auf keinen Fall. Dazu macht es mir zu viel Spaß. Aber ich bin am Überlegen, es auf einen Beitrag alle zwei Wochen zu reduzieren. So hätte ich wieder etwas Freizeit und tatsächlich mal wieder Zeit, an meinem Buch zu arbeiten. Letzteres dürfte für euch sicherlich auch eine gute Neuigkeit sein.

Andererseits würde das auch bedeuten, dass mein Blog dann über Google nicht mehr so häufig gefunden wird, weil Google wöchentliche Beiträge (oder noch besser mehrere Beiträge pro Woche) bevorzugt. Ursprünglich hatte ich deswegen angefangen, alte Beiträge zu überarbeiten. Im Endeffekt war das jedoch immer noch zu viel Arbeit, um einen wirklichen Unterschied auszumachen.

Daher bin ich mir bei meiner Entscheidung immer noch nicht sicher und werde mir weiter Gedanken darüber machen, wie ich es in Zukunft handhaben werde. Euch wünsche ich aber auch ohne neue Geschichte von mir einen guten Start in die Woche (oder eine schöne restliche Woche, ein schönes Wochenende oder wann auch immer ihr sonst diese kurze Info lest).

Nächste Woche kommt jedenfalls wieder ein normaler Beitrag von mir. Er wird voraussichtlich von einer bekannten skandinavischen Kreatur handeln, die heutzutage namentlich auch viel im Internet zu finden ist. Wie es danach weitergeht, müssen wir mal schauen.

3 Kommentare

  1. Lilia sagt:

    Das ist vollkommen verständlich, ich weiß es selber, Website, Buch, Schule, das verträgt sich nicht… Von daher, hoffe ich, dass der Blog zwar weiter existiert und mir meine Recherche enorm kürzt, aber ich möchte nicht, dass man sich deshalb überarbeiten muss.^^

    • Jeremie Michels sagt:

      Danke. Ich hab einfach gemerkt, dass es langsam zu viel wird und der Blog ist leider das einzige, wo ich zzt. abstriche machen kann. Aber wer weiß, wie es in Zukunft aussieht. Vielleicht schaffe ich es ja irgendwann, hiermit Geld zu verdienen oder habe wieder mehr Freizeit, sodass ich wieder umplanen kann. Für den Moment wird ein Beitrag alle zwei Wochen aber leider reichen müssen. ^^‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.